So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Hurra, der Herbst ist da!

Bunt sind schon die Wälder und kühler weht der Wind. Wenn die Tage länger werden und die Blätter fallen, steht der Herbst vor der Tür. Jetzt ist es Zeit, die Abwehrkräfte zu stärken, um die Erkältungssaison gesund zu überstehen. Und wer sich warm anzieht, der kann bei Waldspaziergängen die Natur in ihren schönsten Farben sehen.   

Tolle Knolle

Sie ist eine der beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen: die Kartoffel. Etwa 60 Kilo der tollen Knolle verspeist jeder Deutsche im Jahr – sei es als klassischer Kartoffelsalat, knuspriger Puffer oder als Beilage zu Fleisch oder Fisch. Die Gutfried Kartoffelkunde liefert allerhand Wissenswertes über der Deutschen liebstes Nachtschattengewächs.

Saisonaler Genuss

Die Kartoffel ist ein echtes Multitalent in der Küche. Schnell gekocht lässt sie sich ganz unterschiedlich verarbeiten. Dabei kann man mit der Knolle richtig kreativ werden – Kartoffel Quiche oder Soufflé wärmen nicht nur von innen, sondern schmecken auch noch richtig gut.

Fit wie ein Turnschuh 

Gummischuhe, Regenschirm und Taschentuch – das sind die täglichen Begleiter des Herbstes. Wer auf letzteres verzichten will, sollte möglichst früh damit beginnen, die eigenen Abwehrkräfte zu stärken. Mit leckeren, vitaminreichen Rezepten von Gutfried wird selbst das zum Genuss!

 

Tolle Knolle

Sie ist eine der beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen: die Kartoffel. Etwa 60 Kilo der tollen Knolle verspeist jeder Deutsche im Jahr – sei es als klassischer Kartoffelsalat, knuspriger Puffer oder als Beilage zu Fleisch oder Fisch. Die Gutfried Kartoffelkunde liefert allerhand Wissenswertes über der Deutschen liebstes Nachtschattengewächs.

 

Von Südamerika nach Preußen

Die Geschichte der Kartoffel ist die Geschichte eines Imports. Im 16. Jahrhundert wurden die ersten Kartoffeln aus Südamerika nach Europa gebracht und hier zunächst hauptsächlich als Zierpflanze angesehen. 1744 befahl Preußenkönig Friedrich der Große Saatkartoffeln zu verteilen. So erfreute sich das Nachtschattengewächs immer größerer Beliebtheit unter dem Volk.

 

 

Gesunde Sattmacher

Kartoffeln sind gesund. Zwar bestehen sie zu rund 80 Prozent aus Wasser, enthalten aber auch Mineralstoffe, darunter viel Kalium, die Vitamine B und C, sowie essenzielle Aminosäuren im Eiweiß. Und das Beste: Die Kartoffel kommt ganz ohne Fett aus, enthält dafür aber viele satt machende Kohlenhydrate.

 

Gut gelagert, gut gegessen

Die Kartoffel liebt es dunkel und kalt – weshalb der Keller ein optimaler Ort für die Lagerung der Knolle ist. Bewahrt man die Kartoffeln auf einem Lattenrost auf, können sie gleichmäßig von allen Seiten belüftet werden. Die Temperatur sollte zwischen vier und sechs Grad liegen. Ist es wärmer, beginnen Kartoffeln zu keimen.

 

 

 

Fit wie ein Turnschuh

Mit Gutfried gesund durch die Erkältungszeit

Gummischuhe, Regenschirm und Taschentuch – das sind die täglichen Begleiter des Herbstes. Wer auf letzteres verzichten will, sollte möglichst früh damit beginnen, die eigenen Abwehrkräfte zu stärken. Mit den Gutfried Tipps wird jeder ganz schnell fit – und bleibt es auch. 

1.    Wenn es draußen kalt und regnerisch ist, muss man sich warm anziehen. Ganz wichtig: das richtige Schuhwerk! Wer an den Füßen friert, neigt eher dazu, sich eine Erkältung einzufangen.   

2.    Wer sich viel in geschlossenen Räumen aufhält, sollte das Lüften nicht vergessen. Dabei gilt: am besten für ein paar Minuten Stoßlüften. So kann man am besten vermeiden, dass trockene Heizungsluft die Nasenschleimhäute austrocknet und anfällig macht.

3.    Auch im Herbst gilt: Das Trinken nicht vergessen! Neben Wasser und Tee ruhig auch mal zu natürlichem Obstsaft greifen oder frische Früchte auspressen – das schmeckt nicht nur gut, sondern spendet dem Körper auch allerhand Vitamine.

4.    Die beste Abwehr gegen Bazillen und Viren ist immer noch eine gesunde Ernährung. Viel frisches Obst und Gemüse, gepaart mit leichten Geflügelwurstprodukten oder magerem Fleisch bietet die optimale Grundlage für ein „immer Fit-Gefühl“.   

 5.    Bus, U-Bahn, Büro – ständig sind wir mit anderen Menschen in Kontakt. Da haben Viren ein leichtes Spiel. Wer das hohe Ansteckungspotential in der kalten Jahreszeit umgehen möchte, sollte möglichst oft gründlich Händewaschen – vor allem vor den Mahlzeiten.  

 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.