So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Von Hasen und Eiern – Die Gutfried-Faktenflut zum Osterfest

Die Vögel zwitschern, Blumen beginnen zu blühen und die Tage werden länger. Bald ist es wieder soweit…der Osterhase hoppelt durch die Gärten und versteckt neben bunten Eiern  jede Menge süße Leckereien. Doch warum feiern wir das Osterfest und was hat es mit den Bräuchen auf sich?


Die Feiertage rund um Ostern: Gründonnerstag, Karfreitag & Co.
Die Osterfeiertage gehen weitestgehend auf die geschichtlichen Ereignisse im Jahr 30 nach Christus zurück. Sie sind Teil der sogenannten Karwoche, die eine Woche vor Ostersonntag beginnt. Im Wesentlichen erinnern Christen an Gründonnerstag an das letzte Abendmahl Jesu, seine Kreuzigung an Karfreitag und schließlich an seine Auferstehung am Ostersonntag.


Wieso bringt der Osterhase Eier & Schokolade?
Für die Nicht-Kirchgänger hat das Fest weniger mit der Geschichte Jesu Christi zu tun. Vor allem Kinder verbinden Ostern mit einem Highlight, in dessen Mittelpunkt der Hase steht, der inzwischen zum Merkmal der Feiertage im Frühling geworden ist. Am Morgen des Ostersonntags versteckt er jedes Jahr zur Freude von Klein und Groß bunte Eier und Schokolade im Garten.
Doch wo hat die Geschichte des Osterhasen eigentlich ihren Ursprung?
Zum ersten Mal wurde er im Jahr 1682 von einem Medizinprofessor namens Georg Franck von Franckenau erwähnt. Er schilderte, wie der Hase bunte Eier in Mitten von Gräsern oder hinter Sträucher legt und bezeichnete dies als „eine Fabel, die man Simplen und Kindern aufbindet“. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die einstige Erzählung jedoch zu einem festen Symbol, das Jung und Alt über die deutschen Grenzen hinaus mit Ostern verbinden.


Bunt bemalt oder aus Schokolade – Warum suchen wir nach Eiern?
Anders als der Osterhase gehören richtige Eier bereits von Beginn an zu den Feiertagen. Das Verstecken der Eier hingegen entwickelte sich erst im Laufe der Geschichte: Bevor die Heiden zum Christentum konvertierten, pflegten sie die Tradition, am Fest der Ostara Freunde und Bekannte mit Eiern zu beschenken. Die christliche Kirche verhängte allerdings Strafen gegen die Ausübung dieser feierlichen Handlung, da diese nicht mit ihren Vorstellungen übereinstimmte. Um einerseits das langjährige Ritual nicht gänzlich aufgeben zu müssen und andererseits Sanktionen zu umgehen, wandelten die Heiden ihren Brauch ab. Anstatt Freunden und Bekannten die Eier persönlich zu überreichen, versteckten oder vergruben sie das Symbol neuen Lebens.
Dieser Ritus hat sich bis heute gehalten und so findet jedes Jahr am Ostersonntag die große Eiersuche statt. Lediglich mit dem Unterschied, dass derweil auch Schokolade in allen Ausführungen und Geschmackssorten ihren Weg in die Nester findet.
 
Falls Sie noch herzhafte Frühstücks-Ideen für ihren Osterbrunch suchen, hat GUTFRIED einige leckere Rezepte für Sie parat.

Wir wünschen frohe Ostern und viel Spaß bei der Eiersuche!

REZEPTE IM MÄRZ

Gutfried präsentiert leckere Rezepte im März

Roggenbrot-Zunge mit Geflügel-Leberkäse
Landbrot-Stulle mit Geflügel-Mortadella

Weitere kreative Rezepte und Tipps gibt es auf: www.gutfried.de

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.