So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Feuer frei für den Genuss

Die Kohle steht parat, der Garten ist rausgeputzt und die Freunde eingeladen: Jetzt heißt es „Feuer frei!“. Knackige Bratwürstchen und frische Salate locken Genussverwöhnte schon bald wieder an den Grill. Egal ob beliebte „Hot Sticks“ oder raffinierte „Würst’l Burger“ - die Gutfried Rezepte sorgen für ein Genussfeuerwerk am Grill!


Würstchen und Burger
Sie sind knackig, sehr beliebt und dürfen auf keinem Grill fehlen: Bratwürstchen! Besonders leicht und kalorienarm sind Geflügelbratwürste – da greifen auch die Grillmeisterinnen gerne noch mal zu. Egal ob pur oder auch in raffinierten Rezepten – das Grillsortiment von Gutfried lässt keine Genusswünsche offen.


Salate: Die besten Begleiter
Die leckersten Begleiter zu knackigen Grillwürstchen sind frische, bunte Salate. Neben den beliebten Klassikern wie Nudel- oder Kartoffelsalat ergänzen auch grüne Varianten das Grillerlebnis kulinarisch gesehen optimal. Die Gutfried Warenkunde stellt die beliebtesten Salate für ein unvergessliches Grillerlebnis vor.


Grillen wie die Meister
Die Wahl des richtigen Grills, die beste Kohle, die perfekte Temperatur – Grillen ist eine Wissenschaft für sich. Wer sich den Meistertitel sichern will, der ist mit den Gutfried Grilltipps bestens ausgestattet. So wird ganz schnell aus jedem Holzkohle-Held ein wahrer Grill-Gentleman!

Grillen wie die Meister

Gutfried macht aus Holzkohle-Helden echte Grill-Gentlemen

Die Wahl des richtigen Grills, die beste Kohle, die perfekte Temperatur – Grillen ist eine Wissenschaft für sich. Wer sich den Meistertitel sichern will, der ist mit den Gutfried Grilltipps bestens ausgestattet. So wird ganz schnell aus jedem Holzkohle-Held ein wahrer Grill-Gentleman!

  1. Salate lassen sich schon morgens vor dem Grillen anrichten, sodass man sich voll und ganz dem Grillgut widmen kann. Wichtig ist dabei auch ein hochwertiges Grillbesteck, das immer in greifbarerer Nähe liegen sollte, um im Ernstfall Verbrennungen vermeiden zu können.
  2. Auch die Wahl des richtigen Grills entscheidet über Geschmack und Qualität des Grillguts. Beim Brutzeln auf Gas- und Elektrogrills
    kann man die Temperatur besser kontrollieren. Außerdem gibt es
    keine offene Flamme und deshalb weniger Rauch. Wer trotzdem auf Holzkohle schwört, der sollte darauf achten, dass kein Fett in
    die Glut tropft.
  3. Statt zu fettigem Fleisch, lieber zu Geflügelprodukten greifen. Diese
    enthalten weit weniger Fett als andere Bruzzler. Selbst die Mädels
    greifen hier also gerne zweimal zu.
  4. Ein häufiges Problem beim Grillen sind Stichflammen. Sie
    verbrennen das Fleisch und sind zudem sehr gefährlich, wenn man
    zu nahe am Grill steht. Stichflammen werden verursacht durch eine
    zu hohe Luftzufuhr, zu heißes Feuer und herunter tropfendes Öl oder Fett.
  5. Grillgut bloß nicht mit Bier „ablöschen“! Dabei passiert Folgendes: Die Würzung wird abgespült, die Kohle gelöscht und die Asche aufgewirbelt, die dann statt der Würzung am Fleisch klebt.

Da haben wir den Salat!

Gutfried empfiehlt die besten Grill-Begleiter 
Die leckersten Begleiter zu knackigen Grillwürstchen sind frische, bunte Salate. Neben den beliebten Klassikern wie Nudel- oder Kartoffelsalat ergänzen auch grüne Varianten das Grillerlebnis kulinarisch gesehen optimal. Die Gutfried Warenkunde stellt die beliebtesten Salate für ein unvergessliches Grillerlebnis vor.


Die deutsche Kartoffel
Manche mögen ihn mit Essig und Öl, andere genießen ihn am liebsten mit Mayonnaise – die Deutschen lieben ihren Kartoffelsalat zum Grillgut! Festkochende Erdäpfel, Essiggurken und ein Dressing: mehr braucht man nicht für den beliebten Genussgarant mit Biss. Kartoffelsalat ohne Mayonnaise hält sich etwa drei Tage im Kühlschrank frisch. Wenn selbst gemachte Mayonnaise an den Salat gegeben wurde, sollte der Salat noch am selben Tag verzehrt werden. Kartoffelsalat mit gekaufter Mayonnaise hält sich ein bis zwei Tage im Kühlschrank.


Pasta, basta!
Penne, Rigattoni, Muschelnudeln – ja sogar Spätzle lassen sich für einen Nudelsalat verwenden. Wer auch am Grillbuffet nicht auf den italienischen Genussexport verzichten will, der kann aus Pasta viele leckere Salat-Varianten zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem ligurischen Nudelsalat mit Bohnen, Mandeln und Hähnchen oder einer pikanten, asiatischen Variante mit Glasnudeln, Koriander und Erdnüssen? So wird das eigene Buffet ganz schnell international.


Grünes Gurkenglück
Nichts erfrischt so gut wie ein knackiger Gurkensalat in warmen Sommernächten am Grill! Bei der Frage ob der Gurkensalat mit oder ohne Sahne oder Joghurt im Dressing gemacht wird, scheiden sich die Geister. Von Region zu Region wird das Dressing für den Gurkensalat anders zubereitet. Typische Gewürze sind Salz und weißer Pfeffer, Dill, Estragon und Schnittlauch.

Rezepte im Juni

Gutfried präsentiert viele leckere Rezepte im Juni

Unsere leckeren Juni-Rezepte finden Sie hier. Gutfried wünscht einen guten Appetit!

Hot-Sticks

Nudel-Salat "Mille pezzi"

Würst'l Burger vom Grill

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.