So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Leise rieselt der Schnee
JANUAR 2015

Endlich - draußen fällt der erste Schnee in dicken Flocken! Das bedeutet: Schal, Mütze und Handschuhe an und ab ins Winterwunderland. Es hat etwas Märchenhaftes, wenn sich der weiße Schnee über die Landschaft legt. Straßen, Häuserdächer, Baumkronen - Alles erstrahlt in schönem Weiß. Aber wenn Schnee doch aus gefrorenem Wasser besteht, weshalb ist er dann nicht durchsichtig? Die winzigen, sechseckigen Eiskristalle, aus die sich der Schnee zusammensetzt, brechen das Licht und reflektieren es in alle möglichen Richtungen - wie kleine Spiegel. Es entsteht somit der Eindruck, der Schnee sei weiß.

Schnee ist nicht gleich Schnee
Auf die Plätze, fertig - Schneeballschlacht! Beim Anblick der weißen Schneepracht werden auch Erwachsene wieder zu Kindern. Den Schnee in der Hand zu einer Kugel formen und los geht's. Doch was ist das? Der Schnee ist feinkörnig und trocken. Warum wollen Schneebälle mit Pulverschnee nicht so ganz gelingen? Für den Zusammenhalt der Eiskristalle sind Wassermoleküle zuständig. Wenn es aber so richtig eisig kalt ist, gefriert jedes kleine Wasserteilchen zu einem Eiskristall und der "Klebstoff", der unsere weiße Schneekugel zusammenhält, fehlt. Pulverschnee fällt meist, wenn die Außentemperatur deutlich unter dem Gefrierpunkt liegt.

Heiße Tipps für kaltes Matschwetter
Schneelandschaften sind wunderschön. Doch irgendwann schmilzt der Schnee und was dann oftmals bleibt, ist ein kaltes, ekliges "Matschwetter", das eher dazu einlädt, die Haustür geschlossen zu lassen und es sich drinnen so richtig gemütlich zu machen. Wie auch solche Tage schön und sinnvoll gestaltet werden können, verrät Ihnen GUTFRIED mit seinen Top-3-Ideen.

1. Das Jahr 2014 ist vorbei. Sie haben viel erlebt und dank Handykamera alles auf Bildern festgehalten. Damit die Erinnerungen nie wieder gelöscht werden können und Ihre persönlichen Momente für immer unvergesslich bleiben, muss ein Fotoalbum her. Hier die besten und schönsten Fotos des Jahres einkleben, eine kleine Story dazu schreiben und Sie werden sich noch in 20 Jahren daran erinnern, wie lustig und abenteuerlich Ihr persönliches 2014 war.

2. Eine Wellness-Oase zum Wohlfühlen und Entspannen - und das in den eigenen vier Wänden. Ein warmes, wohlig-duftendes Schaumbad ist die halbe Miete. Zum Stressabbau eignen sich insbesondere Badezusätze mit Lavendel-, Melisse- oder Avocado-Duft. Nebenbei die Lieblingssongs leise abspielen oder eines der Bücher lesen, das Sie schon seit Ewigkeiten anfangen wollten.

3. Weihnachten ist kaum vorbei und Sie sehnen sich schon den Sommer herbei? An den Temperaturen kann leider niemand etwas drehen, aber wie wäre es mit ein bisschen Sommerfeeling und dem ersten Picknick im eigenen Wohnzimmer? Decken und Kissen auf dem Boden ausbreiten, den Tischgrill anschmeißen und zum Beispiel mit der "Gut Würzigen Geflügelbratwurst" oder mit den "Würzigen Zwergen" für die Kleinen - damit leitet GUTFRIED die Grillzeit bereits im Januar ein. Eine Diashow mit Bildern von letztem Sommer hilft Ihnen und Ihren Gästen dabei, die Sommerbrise ins winterliche Wohnzimmer zu holen.

REZEPTE IM JANUAR

Gutfried präsentiert leckere Rezepte im Januar

Unser leckeres Januar-Rezept finden Sie hier:

 

Hot Sticks

 

Gutfried wünscht einen guten Appetit!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.