So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Gutfried Grillspecial - Salatkunde

Interessantes und Wissenswertes zu der beliebten Grillbeilage
Kaum eine Grillparty kommt ohne aus: Salat in allen erdenklichen Varianten ist der Top-Begleiter von gegrilltem Fleisch, Bratwürsten und Co. Klassiker wie Kartoffel-, Nudel- oder Gurkensalat sind dabei gern gesehene Gäste. Aber auch Blattsalate finden häufig Verwendung in traditionellen sowie neumodischeren Rezepten. Ein Überblick über beliebte Sorten.


Eisbergsalat – Der vielseitige Allrounder
Sehr häufig und vielfältig eingesetzt ist der Eisbergsalat, der auch gerne bei der Zubereitung von Sandwiches, Burgern und Co. genutzt wird. Sein etwas verwundernder Name lässt sich recht einfach erklären: Ursprünglich stammt er aus den USA, wo er für die langen Transportwege durch das Land per Eisenbahn auf Eisblöcken gelagert wurde, um seine Frische auch bei der Ankunft am Zielort sicherzustellen. Geschmacklich ist Eisbergsalat relativ neutral, dafür aber äußerst erfrischend und knackig. Aufbewahren lässt er sich auch recht lange: Ein bis zwei Wochen hält sich der kompakte Salat problemlos im Kühlschrank.


Kopfsalat – Ein echter Klassiker
Wesentlich empfindlicher bei der Lagerung ist Kopfsalat, der im Idealfall innerhalb von zwei Tagen verbraucht werden sollte, da seine kräftig-grünen Blätter schnell welk werden. Geschmacklich eher mild und leicht süßlich passt er hervorragend zu Vinaigrettes und Saucen aller Art. Ein Klassiker, der ganz oben auf der Salat-Einkaufsliste der Deutschen steht.


Lollo Rosso – Würziger Salatgenuss

Deutlich krauser kommt Lollo Rosso daher. Wie der Name schon sagt, bestehen die kräftig-würzigen Köpfe teilweise aus dunkelrotfarbigen Blättern, die tolle Kontraste in der Salatschüssel erlauben. Freilandware ist bei uns in Deutschland von Mai bis September erhältlich, im Winter wird er zumeist aus Italien importiert. Im Kühlschrank hält sich der Lollo, den es auch als „Bianco“ in hellerer Version gibt, ungefähr 3 Tage.

Feldsalat – Genuss aus heimischen Gefilden
Seltener auch als Ackersalat oder auch Vogerlsalat bezeichnet, sticht der Feldsalat bereits optisch aus der Masse heraus. Die kleinen, dunkelgrünen Blätter sind aber nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch im Bereich der Nährstoffe anderen Salaten weit voraus: Vitamin C, Folsäure und Eisen enthält der Feldsalat vergleichsweise viel. Sein kräftiger, nussiger Geschmack macht den heimischen Wintersalat einzigartig; er lässt sich prima mit Nüssen, Speck, Zwiebeln, Früchten und Co. und Dressings beinahe jeder Art harmonieren.

Probieren Sie doch mal unsere Gutfried-Salatrezepte zur Grillsaison. Ob mit oder ohne Blattsalate: Damit – und mit unseren lecker-knackigen Geflügelbratwürsten – wird jede Grillparty zum Erfolg. Guten Appetit!

REZEPTE IM MAI

Gutfried präsentiert leckere Rezepte im Mai

Beeriger Spinatsalat
Lukullus-Salat mit Gourmet-Putenbrust
Nudel-Salat "Mille Pezzi"

Weitere kreative Rezepte und Tipps gibt es auf: www.gutfried.de

 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.