So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Großes Gruseln mit Genuss

Gutfried DELI feiert Halloween

Im Oktober steht Halloween vor der Tür und der Kürbis in der Küche. Zeit für eine große Gruselparty! Mit der Gutfried DELI Kürbissuppe kommt Geschmack auf den Löffel und kleine Monster fliegen auf den Bibi Blocksberg-Burger ab. Gespeist wird in der eigenen Burg Frankenstein, in die sich das eigene Wohnzimmer dank unserer kreativen Deko-Tipps ganz schnell verwandelt.

 
Let’s Party!
Im Oktober gibt es einen Grund mehr zu feiern: Halloween! Besonders kleine Grusel-Freunde verwandeln sich in der Nacht vom 31. Oktober gerne in Vampire, Skelette, Hexen und Werwölfe. Mit den Gutfried DELI Party-Tipps ist großes Gruseln garantiert!


Orange im goldenen Oktober
Er gehört zu Halloween wie der Tannenbaum zu Weihnachten: Der Kürbis ist der orangene Star im goldenen Oktober. Doch der runde Freund ist nicht nur schmackhaft und dekorativ, sondern auch richtig gesund. Die Gutfried DELI Warenkunde nimmt den Kürbis ernährungsphysiologisch unter die Lupe.

Tolle Trolle und bissige Biester

Gutfried DELI Tipps für eine große Gruselparty

Im Oktober gibt es einen Grund mehr zu feiern: Halloween! Besonders kleine Grusel-Freunde verwandeln sich in der Nacht vom 31. Oktober gerne in Vampire, Skelette, Hexen und Werwölfe. Mit den Gutfried DELI Party-Tipps ist großes Gruseln garantiert!

Hier unsere fünf Tipps:

  1. Spinnenweben gehören zu einer Grusel-Party unbedingt dazu! Diese gibt es im Dekoladen oder im Online-Shop, oft mit dazugehörigen Spinnen. Darauf achten, dass die Spinnennetze ganz dünn gezogen werden, damit sie echt wirken.
  2. Eine gute Grusel-Wirkung erzielt man mit farbigen Glühbirnen. Besonders gut geeignet sind grüne oder rote Birnen, die das Wohnzimmer ganz schnell in neuem Licht erscheinen lassen – einfach aber wirkungsvoll! 
  3. Einen etwas anderen Kerzenständer gibt es beim Gemüsehändler. Einfach einen kleinen Zierkürbis aushöhlen und die Kerze – wenn nötig – mit etwas flüssigem Wachs in dem Loch befestigen.
  4. Ganz wichtig für das ultimative Grusel-Feeling: Die richtige Musik. Am besten das Knarren einer Tür und schrille Schreie aufnehmen und am Gruselabend abspielen.
  5. Ein Klassiker ist natürlich der ausgeschnittene Kürbis, der mit einem Teelicht den Hausflur oder Eingang leuchtend bewacht und so den Monstern den Weg weist. 

Orange im goldenen Oktober

Gutfried DELI informiert über den Kürbis

Er gehört zu Halloween wie der Tannenbaum zu Weihnachten: Der Kürbis ist der orangene Star im goldenen Oktober. Doch der runde Freund ist nicht nur schmackhaft und dekorativ, sondern auch richtig gesund. Die Gutfried DELI Warenkunde nimmt den Kürbis ernährungsphysiologisch unter die Lupe.


Reich an Nährstoffen
Der Kürbis ist ein gesunder Sattmacher: 100 Gramm seines Fruchtfleisches haben nur 27 Kalorien. In der Küche ist der orangene Star vielfach einsetzbar: Als Suppe, Carpaccio oder gekocht liefert er viele Nährstoffe wie Vitamin A, Beta-Karotin, Magnesium, Kalzium und Kalium.

 
Flüssiger Fitmacher
Aus den Kernen des Ölkürbis wird das hochwertige Öl gewonnen. Es enthält zahlreiche ernährungsphysiologisch wertvolle Fettsäuren.  Darunter auch Linolsäure, eine lebenswichtige, zweifach ungesättigte Omega-6-Fettsäure. Kürbiskernöl liefert zudem die sekundären Pflanzstoffe Phytosterine, die verschiedene positive Wirkungen auf den Körper haben: Sie senken den Cholesterinspiegel und wirken antioxidativ.


Lecker Wärmflasche
Menschen, die leicht frieren, sollten zur Kürbissuppe greifen, denn Kürbis wärmt von innen. Würzt man diese mit Curry oder Chilli, verstärkt sich der Effekt, denn diese Gewürze regen die Thermogenese weiter an, sodass der Energieverbrauch steigt. Toller Nebeneffekt: Man friert nicht mehr beim Genießen.

Rezepte im Oktober

Gutfried DELI präsentiert viele leckere Rezepte im Oktober

Viele leckeren Oktober-Rezepte finden Sie hier. Gutfried DELI wünscht einen guten Appetit!

Kürbissuppe

Frankensteins Feinkost

Bibi Blocksberg-Burger

 

 

 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.