So schmeckt’s richtig lecker!

Mit unseren Rezepten zaubern Sie ganz einfach zu Hause raffinierte Gerichte!

Hobby-Gärtner aufgepasst!

Gutfried DELI Tipps für Urbanes Gärtnern

Mit Gutfried DELI urban Gärtnern
Zwischen den Hochhäuern deutscher Städte setzt sich ein Trend immer stärker durch: Urbanes Gärtnern! Egal ob alleine oder in der Gruppe, in ganz Deutschland machen sich immer mehr Hobby-Gärtner auf die Suche nach geeigneten Flächen, die man mit Nutz- und Zierpflanzen ausstatten kann – für ein schöneres Stadtbild und knackigen Genuss mitten in der Stadt!


Gartenzwerge und Guerilla-Riese
Der Griff zur Schaufel muss gut geplant sein. Bevor es an die Aussaat der Pflänzchen geht, steht die Suche nach einem geeigneten Boden auf dem Plan. Mit unseren Tipps wird jeder Gartenzwerg ganz schnell zum Guerilla-Riese.

 
Chillige Chilli und krasse Kräuter
Der Anbau von Nutzpflanzen hat einen entscheidenden Vorteil: Er bringt knackfrisches Gemüse auf den Großstadt-Teller. Doch nicht jede Sorte eignet sich für das Experiment „Urbanes Gärtnern“. In unserer Warenkunden stellen wir die erfolgreichsten Keimlinge vor.

Spitzen Tipps beim Guerilla-Gärtnern

Gutfried DELI bringt das Gemüse in die Stadt

Urban Gardening heißt der neue Trend, der die deutschen Städte aufmischt. Deutschland wird grüner und Gutfried DELI macht mit. Mit unseren fünf Tipps wird aus jedem Gartenzwerg ganz schnell ein Guerilla-Riese, denn Gutfried DELI grünt die Stadt auf und sogt somit für eine gesunde Ernährung zwischen den Hochhäusern.


Hier unsere vier Tipps:


1. Bevor man zur Schaufel greift, sollte man sich nach einem geeigneten Plätzchen umsehen. Wichtig ist, dass der Boden, den man bepflanzen will, nährstoffreich ist. Wer sich dessen unsicher ist, sollte sein Pflänzchen zusätzlich mit Gartenerde versorgen. Entscheidend für das Wachstum ist außerdem das Licht: Bekommen die Pflänzchen genug Sonne ab?


2. Beim Gärtner in der Stadt sollte man auf robuste Pflanzen setzten. Am besten eignen sich solche, die Wasserknappheit, viel Sonne, viel Schatten oder unachtsame Fußgänger aushalten. Am besten in einer Gärtnerei beraten lassen.


3. Eine Alternative zu Setzpflanzen sind sogenannte „Seedbombs“. Die kleinen mit Pflanzensamen bestickten Kügelchen bestehen aus Ton, Erde oder Kompost. Über Zäune geworfen oder in kleine Ritzen im Asphalt gelegt fangen sie bald an zu sprießen. So lassen sich auch schwer zugängliche Orte bepflanzen.


4. Am besten gärtnert es sich in Gesellschaft. Über Facebook schließen sich interessierte Hobbygärtner zusammen, die sich zur „Aussaat“ in der Gruppe treffen. Auch die Stadtzeitungen berichten häufig über lokale Guerilla-Gärtner-Aktionen. Am besten einfach mal recherchieren.

In jedem steckt ein Gärtner!

Gemüse auf natürliche Art

Gutfried DELI grünt die Stadt auf  
Salat und Tomaten aus dem Supermarkt? Schnee von gestern! „Urban Gardening“ heißt der neue Trend, der über den großen Teich zu uns rüber geschwappt ist und jetzt auch Deutschland farblich aufmischt: Grün, grün, grün sind alle unsere Städte! Gutfried DELI zeigt, was sich für das städtische Gärtnern am besten eignet.


Mais und Kürbis
Zum Gärtnern in der Stadt eignen sich einige Gemüsesorten besonders gut, wie Mais oder Kürbis. Diese beiden Pflanzen sind außerdem auffällig farbig und verändern das Stadtbild positiv. Mais ist ein Sommergetreide – die Aussaat erfolgt in Deutschland von Mitte April bis Anfang Mai, wenn der Boden warm genug und die Gefahr von Spätfrösten nicht mehr gegeben ist.


Total Tomate
Auf dem Balkon gedeihen die roten Alleskönner optimal – beste Voraussetzungen für die Aussaat in den Stadtgarten. Tomaten brauchen tiefgründigen, nährstoffreichen Boden und viel Feuchtigkeit. Es bietet sich deshalb an, schon im Herbst Mist oder Frischkompost in die Erde einzuarbeiten. Die Früchte sollen im Laubschatten reifen, die Blätter brauchen Sonne.


Chillige Chilli und krasse Kräuter
Vorgezüchtete Chilli-Pflanzen können ab Mitte Mai ins Freiland gesetzt werden. Wichtig für gutes Gedeihen ist ein heller und warmer Standort. Unbedingt darauf achten, dass die roten Räuber im Sommer genügend Wasser bekommen. Frische Tomaten lassen sich am besten in Kombination mit aromatischem Basilikum genießen. Im Freiland benötigt das Kraut lockeren, wasserdurchlässigen Boden.

Rezepte im Juni

Gutfried DELI präsentiert viele leckere Rezepte im Juni

Viele leckeren Juni-Rezepte finden Sie hier. Gutfried DELI wünscht einen guten Appetit!

 

 

Manhatten-Club Sandwich

Delicioso-Möhrchen

New York Sandwich

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.